HÄUFIGE FRAGEN / FAQ
-INHALTSÜBERSICHT-
 

Birgt der Sparrziergang
irgendwelche Risiken?


Was ist der Unterschied
zu einer Psychotherapie?


Gibt es eine
methodische Struktur?


Fällt der Spaziergang aus,
wenn es regnet?


Was passiert nach der
Einlösung des Geschenks?


Warum kostet die Stunde regulär
99 € und nicht direkt 100 €?


Was bedeutet der Titel
"KungFu PAPA"?



 

Birgt der Sparrziergang
irgendwelche Risiken?

Ich habe für unseren Sparr­zier­gang opti­male Rahmen­bedin­gungen geschaf­fen, damit Sie sich sicher fühlen und gerne wieder­kommen: Alle bespro­chenen Inhalte unter­liegen natürlich der Schweige­pflicht, wie generell in profes­sionel­len Situa­tionen üblich. Daneben ver­zichten wir in diesem Setting kon­sequent auf jede Form von gegen­seiti­gem Körper­kon­takt. Ich bin berufs- und hunde­haftpflicht­versi­chert.

Zuletzt treffen wir uns nur bei Tages­licht an einem beruhig­ten, aber regelmäßig besuchten Ort. Falls Sie sich dennoch, aus welchen Gründen auch immer, im Vorfeld des ersten Sparr­zier­gangs unsicher fühlen sollten, nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf und scheuen Sie sich nicht, unklare Punkte offen anzu­spre­chen. Im persön­lichen Gespräch finden adä­quate Lösungen!


 

ZURÜCK ZUR INHALTSÜBERSICHT


 

Was ist der Unterschied
zu einer Psychotherapie?

Mein Projekt KungFu Papa richtet sich an Personen, denen es wichtig ist, ihre vorhandene Gesundheit noch weiter zu stärken und sich Reserven anzueignen, um im Falle außer­gewöhn­licher Dauer­belastun­gen oder einer persönlichen Krise mental aus dem Vollen schöpfen zu können.

Chronisch Gestresste haben noch längst keinen Burn-out, und bei einer Ehekrise muss keine Anpas­sungs­störung vorliegen. Aus diesen und weiteren Bei­spielen könnten aber Erkran­kungen entstehen. Die Sparr­ziergänge sollen meine Sparrees darin unter­stützen, dass das nicht passiert.

Ich bin jedoch selbst psycho­therapeu­tisch ausge­bildet und achte sehr genau auf den wichtigen Unter­schied zwischen Präven­tion und Therapie. Sollte ich den Eindruck haben, dass bei Ihnen bereits eine seelische Erkrankung vorliegt, werde ich das offen ansprechen.
Wir können dann mitei­nan­der das weitere Vorgehen überlegen. Denkbar wäre bei­­spiels­weise, dass Sie sich einen nieder­­gelasse­nen Psycho­therapeu­ten suchen und ich Sie so lange unter­stütze, bis Sie Ihren Platz dort antreten können.

Sie könnten auch bei mir – als Selb­stzah­ler oder Privat­patient – eine Psycho­thera­pie wahrnehmen. Wichtig wäre dann allerdings das regel­mäßige Wahr­nehmen von Te­rmi­nen: Eine soge­­nann­te Kurzzeit-Therapie unmfasst bis zu 25 Ein­heiten. Die gute Nachricht ist, dass manche privaten Zusatz­versicherun­gen auch die Leistun­gen eines psycho­therapeu­tischen Heil­prak­tikers zumindest teil­weise übernehmen. Ich kann Ihnen dies­bezüglich gerne meine Er­fahr­un­gen mitteilen, sollten solche Über­­le­gun­gen rele­vant werden.


 


 

ZURÜCK ZUR INHALTSÜBERSICHT


 

Gibt es eine
methodische Struktur?

Ich habe mir viele Gedan­ken darüber gemacht, wie Sie am besten von unserer gemein­samen Stunde profi­tieren können. Das Er­gebnis sehen Sie in der ersten Epi­sode meines Punchcasts "Voll auf die Mütze".

Ver­schaf­fen Sie sich also gerne vorab einen detai­lier­ten Über­blick über den Ablauf des Sparr­zier­gangs: Hier geht es zur Epi­sode "Unser Sparr­zier­gang - KEIN Spazier­gang!"


 

ZURÜCK ZUR INHALTSÜBERSICHT


 

Fällt der Spaziergang aus,
wenn es regnet?

Als Hunde­besit­zer bin ich gezwun­gen, mehrfach am Tag eine Runde zu gehen, unab­hängig von den Witte­rungs­bedin­­gungen. Es gibt weder "zu kalt" oder "zu nass" noch "zu heiß".

Auf Unwetter­warnungen reagiere ich natürlich. Aber falls Sie Lust haben, mit mir weiter zusam­men­zuarbei­ten, ist Regen defini­tiv kein Grund für eine spontane Termin­absage.


 


 

ZURÜCK ZUR INHALTSÜBERSICHT


 

Was passiert nach der
Einlösung des Geschenks?

Wir verab­schie­den uns und fahren nach Hause. Und ich hoffe, Sie konnten einiges für sich mit­nehmen. Darüber hinaus freue mich natür­lich, falls Sie Blut geleckt haben und Lust auf eine weitere - gele­gent­liche oder regel­mäßige - Zusam­menar­beit mit mir haben! In diesem Fall haben wir mehrere Möglich­keiten:

 

Über all das sprechen wir falls von Ihnen gewünscht nach dem Sparr­ziergang noch­ genauer. Es gibt schrift­liche Infor­matio­nen dazu, die ich Ihnen bei Interesse überreiche.

 
ZURÜCK ZUR INHALTSÜBERSICHT


 

Was bedeutet der Titel
"KungFu PAPA"?

In manchen Ansätzen der psycho­logi­schen Beglei­tung wird von einem inne­ren Kind gesprochen. Es wird davon ausge­gangen, dass die Bezie­hung zwischen dem inne­ren Kind und dem eben­falls verinner­lich­ten Vater- / Mutter-Anteil in irgen­deiner Weise Schaden genommen hat – dadurch, dass dem Kind zu lange nicht zu­gehört wurde bzw. seine Bedürf­nis­se nicht umgesetzt werden konnten. Es ist sinnvoll, in einen kon­ti­nuier­li­chen Wieder­an­nähe­rungs-Prozess ein­zu­steigen.

Das Kind in uns soll sich wieder gehört und ernst genom­men fühlen. Das ist in unserem erwach­­senen Alltag, in dem es bei vielen Menschen an Muße und Bes­in­nung fehlt, oft nicht sehr leicht. In diesem Sinne bezeich­­net KungFu Papa die teil­­weise sehr harte Arbeit daran, für sich selbst wieder ein für­­sorgli­ches, zuhö­ren­des Eltern­­teil zu werden. Lesen Sie hier eine gute Ein­führung zu dem Thema „inneres Kind“.


 


 

ZURÜCK ZUR INHALTSÜBERSICHT


 

Warum kostet die Stunde regulär
99 € und nicht direkt 100 €?

Alle meine Hono­rare beste­hen aus krummen Zahlen. Ich möchte Sie damit ein­laden, frei­wil­lig die Beträge aufzu­­run­den. Der Plan ist, die aufge­runde­te Gesamt­summe, noch einmal durch eigene Mittel aufge­rundet, am Jahres­ende an ein nachhaltiges Umweltprojekt zu spenden. In den schriftlichen Unterlagen über Möglichkeiten der weiteren Zusammenarbeit, die ich Ihnen bei Interesse nach dem geschenkten Sparrziergang zukommen lasse, finden Sie auch Infos zu dem von mir gewählten Spendenempfänger.

Da unsere Sparr­ziergän­ge draußen stattfinden, finde ich es ganz­heit­lich, unserem Draußen etwas zurück­zuge­ben! Daneben betreibe ich mein Büro und meinen Privat­haus­halt mit 100 % Natur­­strom und ich nutze wieder­auf­berei­tete Hardware. Außerdem werde ich nicht müde, mit meinem Hund an der Leinen­führig­keit beim Rad­fahren zu ar­beiten, um eines Tages aufs Auto ver­zichten zu können...


 

ZURÜCK ZUR INHALTSÜBERSICHT